SalzburgNischen


Der Beginn von #SalzburgNischen erfolgte im Rahmen der teilnehmend-beobachtenden Soziologie-Diplomarbeit: „Die offene Kulturszene der Stadt Salzburg“.

Im Zuge dessen veröffentlichte Emanuel Al. Hu. BA
unter dem Pseudonym SalzburgNischen unzĂ€hlige Bilder und Videos aus den kulturellen und natĂŒrlichen Nischen der Stadt Salzburg.
Der Start auf YouTube war Anfang 2007 mit „Licht aus Salzburgs Kulturnischen“ [https://www.youtube.com/emanuelsbg].
Seit 2008 gibt & gab es SalzburgNischen auch auf https://twitter.com/creativEcommon, vimeo & dailymotion.
Nebenbei folgten Panoramio, Google Maps/Earth, Google+, Facebook ,Instagram & co..
vgl. http://www.SalzburgNischen.at

Internetfestung SalzburgNischen-Emanuel-one-kunst-art-naturegif
2018 erfolgte aus den Synergien von Kunst, Religion & Wissenschaft, die Eröffnung der Internetfestung Weltkunstrale.at.net.com
2018 erfolgte aus den Synergien von Kunst, Religion & Wissenschaft, die Eröffnung der Internetfestung Weltkunstrale.at.net.com

2018 entstand aus den Synergien von
Kunst ( Emanation.at feat. SalzburgNischen.at ),
Religion ( Transzendenz.at feat. Gott.cc Gott.one )
und Wissenschaft ( MinDGate.org feat. Psychognostik.org ),
die Eröffnung des worldARTcenter.net und der Internetfestung Weltkunstzentrale.at.
SelbstverstĂ€ndlich & natĂŒrlich 100% nonkommerziell!
von Emanuel Al. H., seit 2004